titelbild
STARTSEITE
UNTERNEHMEN
PKW VERKAUF
LEISTUNGEN
KONTAKT

 

Insketion und Service


inspektion

Der technische Fortschritt macht vieles einfacher - und vieles komplizierter. So wird das Fahren mit dem Auto mit all seinen Assistenzsystemen, von der Einparkhilfe bis zum Spurhalter, heute fast zum Kinderspiel. Reparaturen erfordern hingegen weitaus komplexeres Wissen und weitrechende technische Vorrausetzungen wie ein geeigneter Diagnosemodul.


Wartungsintervalle hängen vom Fahrverhalten ab
Die meisten Hersteller empfehlen die Inspektion jeweils nach zwei Jahren oder 30.000 gefahrenen Kilometern. Andere Fahrzeuge müssen schon nach 20.000 oder 15.000 Kilometern zur Inspektion. Auch rein Zeitabhänige Wartungsumfänge gibt es. Einen ersten Anhaltspunkt bietet die Bedienungsanleitung oder Serviceheft.


Wann die nächste Wartung fällig wird
darüber informiert ein Anhänger im Motorraum oder das Serviceheft. Viele Autos erinnern den Fahrer heutzutage auch über den Bordcomputer.


Muss ich zur Vertragswerkstatt?
Bei der Wahl der Werkstatt ist der Fahrer nicht an Vertragshäuser des Herstellers gebunden. Eine Markenunabhängige Fachwerkstatt mit entsprechender Ausrüstung - zum Beispiel wir - kann die Arbeiten ebenso durchführen. Zu beachten ist aber, dass die Wartung nach Herstellervorgaben erfolgt.


Gesetzlich vorgeschrieben?
"Gesetzlich vorgeschrieben ist die Inspektion anders als die Hauptuntersuchung (HU) nicht. Aber sie ist zu empfehlen. Jemand, der die Service-Intervalle regelmäßig durchführen lässt, braucht vor der HU keine Angst mehr zu haben. Die Wartungspläne der Hersteller sind gut ausgelegt." - Rainer Camen vom TÜV Nord

 

Kontakt Impressum & Datenschutz